Die Ziele und Aufgaben

Die Bürgergenossenschaft Uslarer Badeland eG wurde am 22. Mai 2012 gegründet. Die Genossenschaft führt den Betrieb des Uslarer Badelandes und hat hierzu einen entsprechenden Betreibervertrag mit der Stadtwerke Uslar GmbH als EIgentümerin des Badelandes abgeschlossen.

"Eine so wichtige Einrichtung wie das Badeland zu erhalten lohnt sich immer für alle in der Stadt", so die Meinung der Initiatoren des Badeland-Projektes. Genau hierfür ist eine Genossenschaft die ideale Lösung: Die Förderung und der Nutzen für alle Mitglieder steht im Vordergrund. Alle Mitglieder haben das gleiche Stimmrecht, egal, wieviel Kapital sie eingebracht haben.

Die jährliche Generalversammlung bestimmt die grunndsätzlichen Geschäftsentscheidungen und wählt den Vorstand und den Aufsichtsrat der Genossenschaft

Der Vorstand führt die Geschäfte der Genossenschaft, der Aufsichtsrat überwacht diese Geschäftsführung.

Die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrates sind ausnahmslos ehrenamtlich tätig und übernehmen diese Aufgaben in ihrer Freizeit.

Neben dem dauerhaften Erhalt des Badelandes ist Ziel der Bürgergenossenschaft ist, möglichst viele Mitglieder zu gewinnen. Damit wird dem Geschäftsmodell des Bürgerbades nachhaltig die Unterstützung der Bevölkerung gewährt. Die Mitgliedschaft wird durch die Zeichnung von Geschäftsanteilen erworben. Der Wert eines Anteils beträgt 50 Euro. Weitergehende Verpflichtungen sind hiermit nicht verbunden. Insbesondere ist durch die Satzung eine Nachschusspflicht bei Verlusten der Genossenschaft ausgeschlossen.

Eine Betrittserklärung können sie hier herunterladen.